Die Kommunikation

 


Public-Relations

Der Grossteil der Maßnahmen wird in die PR-Arbeit einfließen. Dazu gehören nicht nur die Pressepräsenz, sondern auch die PR-Arbeit der mitwirkenden Theatern.

Werbung

Die Ansprache der Theaterbesucher wird sich auf den Raum Berlin beschränken. Die Besucher des Berliner Umlands und die auswärtigen Besucher werden durch Presseberichte informiert sein. Für die Touristen werden Programmhefte in den Hotels ausliegen, zudem werden sie zwangsläufig durch die touristisch attraktive Location auf die Aktivitäten des Theatersommers stossen. Sämtliche Werbemittel werden das Theatropolis-Logo mit Slogan zeigen. Sie werden sich auf minimale Gestaltungselemente beschränken, weil die Anmutung des Plakats assoziativ wirken soll.

Programmheft
Das Programmheft wird eine genaue Übersicht über die Veranstaltung geben. Es wird in den Kneipen und Hotels, sowie den bekannten kulturellen, touristisch attraktiven kulturellen Einrichtungen Berlins ausliegen.

Plakate
Für die Plakatierung sind 2 Phasen vorgesehen. Die erste Phase wird Mitte Juli beginnen. Es wird den Namen eines mitwirkenden Theaters haben und außer das Logo keine weiteren Informationen beiinhalten. Hiermit soll die Aufmerksamkeit auf die kommende Veranstaltung gelenkt werden. Die zweite Phase zeigt das eigentliche Plakat mit allen mitwirkenden Theatern und Sponsoren und wird der Gestaltung der anderen Werbemittel entsprechen.

Postkarten
Die Postkarten sind für die entsprechenden Verteiler bestimmt.